preloadingpreloadingpreloading
Startseite > Aktueller Termin
News

Die Website wurde überarbeitet

Wir haben uns dazu entschlossen die Website etwas übersichtlicher zu gestalten. Des weiteren sind die Informationen für den kommenden Veitstanz am 4. November 2017 online.

zu den Details »

Letzte Änderung
17.09.2017, 17:05 Login
Powered by CMSimple
Impressum

Veitstanz - live: Die Schandgesellen

 
Am 4. November 2017 lädt der Kulturverein Veitstanz Österreich im Weberknecht Wien erneut zum Tanze.

Die Schandgesellen werden ein Konzert im Weberknecht Kellergewölbe zum Besten geben.

In der Spelunke wird dieses Mal der Kulturverein Eulenspiel uns die mittelalterliche Kultur, Gewandung und mittelalterliche Spiele näher bringen. Weiters laden sie auch zum Tanze von historisch-traditionellen Tänzen, welche leicht zu erlernen sind.

 

 

 

 

Die Fakten

~ Datum: 4. November 2017, 20:00

~ Ort: Weberknecht Wien - Lerchenfelder Gürtel 47-49, 1160 Wien

~ Wegzoll für Gewandete: €8,- sonst €13,-

 

Floor I: Spelunke

Kulturverein Eulenspiel
Mittelalterliche Kultur zum Angreifen und Mitmachen

Händler

 

Floor II: Taverne

DJs
~ Flammensänger
~ Flutterbye

 

Floor III: Mittelalterdisco

Live-Konzert
~ Die Schandgesellen

DJs
- Metmann
- Mortis
- Vagabund

 

Mittelalterdisco Sounds like:
neu-mittelalterliche und irische Musik uvm.
In Extremo, Subway To Sally, Schandmaul, Corvus Corax, Faun, ASP, Helium Vola, Cultus Ferox, Letzte Instanz, Tanzwut, Saltatio Mortis, QNTAL, Omnia, Die Streuner, Feuerschwanz, Dudelzwerge, Fiddler's Green, Flogging Molly, The Dubliners, Equilibrium, Finntroll, Alestorm, Eluveitie, Korpiklaani, u.a.

 

 

Programmdetails

 

Location: Der Weberknecht

Wir haben diese Location gewählt, da sie zum einen eine direkte U-Bahn-Anbindung aufweist und das Kellergewölbe wie für eine Mittelalterparty gemacht worden ist.Weiters gibt es zwei weitere Räumlichkeiten im Erdgeschoss, die einen ansprechenden Eindruck hinterlassen.
Leider ist uns nicht über die Geschichte der Location bzw. das Alter des Kellergewölbes bekannt.

 

Floor 1: Die Spelunke

Bereits in früheren Veranstaltungen war es uns immer ein Anliegen, dass es einen Platz auf der Veranstaltung gibt, wo die VeitstänzerInnen sich in Ruhe bei einem Glas Met oder einem Bier ungestört austauschen können. Dank der Location gibt es hierfür einen eigenen Raum: Die Spelunke.
Der Kulturverein Eulenspiel wird hier die mittelalterliche Kultur getreu dem Motto "Mittelalter zum Anfassen und Mitmachen" präsentieren - seien es Gespräche über Gewandungen, mittelalterliche Gesellschaftsspiele oder Mittelaltertanz.

 

Floor 2: Die Taverne

Ein kleiner, jedoch sehr feine Floor für ausgewählte Klänge von DJane Flutterby und DJ Flammensänger, wo man musikalisch voll auf seine Kosten kommt.

 

Floor 3: Die Mittelalterdisco

Das untere Kellergewölbe des Lokals steht im Zeichen der Mittelalterdisco. Hier werden die DJs Metmann, Mortis sowie Vagabund verschiedenste Lieder aus den Bereichen Mittelalter-Tanz, Mittelalter-Electro & Irish Folk sorgfältig auswählen - natürlich dürfen die Veitstanz-Klassiker nicht fehlen.
Das Live-Konzert wird dieses Mal von den Schandgesellen veranstaltet. Wir freuen uns auf eine der bekanntesten Mittelalterbands Österreichs.

 

Die Band: Die Schandgesellen


Die Schandgesellen starteten als Duo mit ihrer ersten CD „Weniger ist Mehr … – … mehr oder weniger!“ in der Saison 2008 durch und stockten personell bald auf, so dass sie bis Ende 2009 mit vier Spielleuten auf etlichen Mittelalterfesten, bei Hochzeiten, Geburtstagen aber auch Trauerfeiern spielten. Als Support von Corvus Corax konnte in der ((szene)) Wien auch erste Konzertsaal-Luft geschnuppert und ein großer Erfolg gefeiert werden.

2010 konnte man auf selbiger Bühne in der ((szene) Wien bei der CD-Präsentation von ihrem zweiten Album „Lausch dich geil“ erstmal selbst einen Saal füllen und die Fangemeinde weiter ausbauen, so dass dieser Auftritt später bei der Leserwahl des online-Mittelalter-Magazins Huscarl.at zum „besten Mittelalterkonzert in Österreich 2010“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet wurde.

2011 waren die Schandgesellen Headliner vieler Mittelaltermärkte, unter anderem des größten Mittelalterfestes im Osten Österreichs, in Eggenburg.

In der aktuellen Saison blicken die Schandgesellen wieder neuen Herausforderungen entgegen, die das Team in unterschiedlicher Mannschaftsstärke meistern wird. Nach „Weniger ist Mehr … – … mehr oder weniger!“ und "„Lausch dich geil“ ist das aktuelle Motto "Party statt Panik!"

Musikalisch begannen die Schandgesellen zwar als sehr traditionelle Mittelalterband, doch die Einflüsse moderner Musikstile lassen sich nicht leugnen. Schubladendenken gibt es bei diesen kreativen Köpfen nicht und so wird experimentierfreudig alles umgesetzt, was Spaß macht und gut klingt. Eigenkompositionen wechseln sich hier mit Klassikern der Marktmusik ab, aber auch aus anderen Bereichen nehmen die Schandgesellen gerne alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist.

Instrumental setzen die Spielleute auf unterschiedlichste Stimmungen, Lautes und Leises wechseln sich ab, Vielseitigkeit hat Priorität.
Dudelsäcke verschiedenster Art, Portativ, Flöten, Streichpsalter, Cister und vieles mehr kommen zum Einsatz, rhythmisch wird vor allem auf Landsknechttrommel und Davul gesetzt.

 

 

Anfahrtsplan 

Lerchenfelder Gürtel 47-49, 1160 Wien

 

Öffentliche
Anreise

Wir empfehlen - um Zeit beim Parkplatz suchen zu sparen - die öffentliche Anreise:

U6, 2, 5, 33 - Josefstädter Straße (2 Minuten Fußweg)

Nachtautobusse: N6, N66 

 

 

Weiterführende Links

 

Website: Weberknecht
Website: Die Schandgesellen

Facebook Event
Facebook: Kulturverein Veitstanz
Facebook: Der Vagabund
Facebook: Die Schandgesellen

Parken in Wien
Wiener Linien
VOR.at
Map24.at